Teresa-Kalender

Teresa-Kalender

Di 28. März 2017

Durch Gottes Güte glichen alle, was ihr tugendhaftes Verhalten angeht, ihren Eltern, wenn nicht ich gewesen wäre; und doch war ich der Liebling meines Vaters.

Am Mittwoch, dem achtundzwanzigsten März des Jahres fünfzehnhundert fünfzehn /1515/ um fünf Uhr früh wurde meine Tochter Teresa geboren.

(Don Alonso Sánchez de Cepeda, Teresas Vater in seinem Tagebuch)

Mein Vater war ein Mensch von großer Liebe zu den Armen und viel Mitgefühl mit den Kranken und sogar mit den Bediensteten, so sehr, dass man ihn niemals dazu bringen konnte, sich Sklaven zu halten, weil er viel Mitleid mit ihnen hatte.
Auch meine Mutter hatte viele Tugenden, und machte ihr ganzes Leben lang viele Krankheiten durch; sie war von höchster Ehrsamkeit. Obwohl von großer Schönheit, gab sie niemals zu erkennen, dass das für sie ein Anlass gewesen wäre, etwas aus sich zu machen.
Wir waren drei Schwestern und neun Brüder. Durch Gottes Güte glichen alle, was ihr tugendhaftes Verhalten angeht, ihren Eltern, wenn nicht ich gewesen wäre; und doch war ich der Liebling meines Vaters.

Das Buch meines Lebens 1, 1-3




Teresa-Kalender abonnieren

Sie können sich diese Seite einfach als Lesezeichen auf den Startbildschirm Ihres Smartphones legen und täglich den aktuelle Teresa-Text abrufen. Außerdem können Sie sich die Teresa-Texte per Twitter oder Facebook täglich schicken lassen: