Teresa-Kalender

Teresa-Kalender

Fr 24. Januar 2020

Jeder Christ sollte versuchen, sich mit jemandem zu besprechen, der eine gediegene Bildung hat.

Ich möchte mich noch näher erklären: […) Da beginnt eine Schwester, inneres Beten zu halten. Wenn sie von einem Einfältigen geführt wird und dieser sich das so einbildet, wird er ihr zu verstehen geben, dass sie besser ihm als ihrem Oberen gehorchen soll, und das ohne Böswilligkeit seinerseits, sondern in der Meinung, dass er es recht macht. Wenn er nämlich kein Ordensmann ist, mag er meinen, es gehöre sich so. Handelt es sich um eine verheiratete Frau, wird er ihr sagen, auch wenn sie ihren Mann damit verärgert, dass es besser sei, im inneren Beten zu verweilen, wo sie doch ihren Haushalt besorgen sollte. So versteht er es nicht, die Zeit so einzuteilen oder die Dinge so zu ordnen, dass sie der wahren Sachlage entsprechen. Weil es ihm selbst an Licht mangelt, gibt er es auch den anderen nicht, auch wenn er möchte. Auch wenn es so aussieht, als würde man dazu keine theologische Bildung brauchen, ist es doch immer meine Meinung gewesen und wird es auch bleiben, dass jeder Christ, wenn möglich, versuchen sollte, sich mit jemandem zu besprechen, der eine gediegene Bildung hat, und je gediegener, desto besser. Die den Weg des inneren Betens gehen, brauchen das noch mehr; und je geistlicher sie sind, umso mehr.

Das Buch meines Lebens 13, 17




Teresa-Kalender abonnieren

Sie können sich diese Seite einfach als Lesezeichen auf den Startbildschirm Ihres Smartphones legen und täglich den aktuelle Teresa-Text abrufen. Außerdem können Sie sich die Teresa-Texte per Twitter oder Facebook täglich schicken lassen: