Teresa-Kalender

Teresa-Kalender

Mi 13. Januar 2021

Der Herr lässt niemals zu, dass der Böse so sehr die Überhand gewinnt.

Da es sich nicht um Täuschungen handelt, sollen sich die Geister nicht einschüchtern lassen, denn wie ich an anderer Stelle ganz nebenbei gesagt habe, lässt der Herr niemals zu, dass der Böse so sehr die Überhand gewinnt und uns so sehr täuscht, dass er unserer Seele schaden kann, sofern man seinen Weg mit reinem Gewissen und im Gehorsam geht, eher wird er selbst der Getäuschte sein. Und da er das begreift, verursacht er uns, glaube ich, nicht so viel Böses wie unsere Einbildung und unsere schlechten Stimmungen, vor allem wenn Melancholie im Spiel ist; denn die weibliche Natur ist schwach und die uns beherrschende Eigenliebe sehr subtil. So sind Menschen zu mir gekommen, sowohl Männer als auch Frauen, sogar viele – ganz abgesehen von den Schwestern dieser Häuser –, bei denen ich klar erkannt habe, dass sie ungewollt oftmals einer Selbsttäuschung zum Opfer gefallen sind. Ich glaube schon, dass der Böse sich da wohl einmischt, um uns an der Nase herumzuführen. Doch habe ich bei den sehr, sehr vielen, die ich so erlebt habe, dank der Güte des Herrn niemals bemerkt, dass dieser sie aus seiner Hand hätte fallen lassen. Vielleicht will er sie durch diese Fehlschläge üben, damit sie Erfahrung sammeln.

Das Buch der Gründungen 4, 2




Teresa-Kalender abonnieren

Sie können sich diese Seite einfach als Lesezeichen auf den Startbildschirm Ihres Smartphones legen und täglich den aktuelle Teresa-Text abrufen. Außerdem können Sie sich die Teresa-Texte per Twitter oder Facebook täglich schicken lassen: