Teresa-Kalender

Teresa-Kalender

Mi 22. Januar 2020

Ich verstehe nicht, mein Schöpfer, warum nicht alle Welt darauf aus ist, dir durch diese besondere Freundschaft nahe zu kommen.

O unendliche Güte meines Gottes! […] Wie gewiss ist es doch, dass du den erträgst, der es erträgt, dass du bei ihm bist! Was für ein guter Freund bist du, Herr! Wie verwöhnst und erträgst du ihn dauernd und erwartest, dass er sich deiner Art angleicht, und erträgst in der Zwischenzeit seine! Du rechnest ihm die Zeiten an, in denen er dich liebt, und ein Augenblick von Reue lässt dich die Beleidigung vergessen, die er dir angetan hat!
Das habe ich für mich klar gesehen, und ich verstehe nicht, mein Schöpfer, warum nicht alle Welt darauf aus ist, dir durch diese besondere Freundschaft nahe zu kommen: die Bösen, die deiner Art nicht entsprechen, damit du sie gut machst, indem sie es ertragen, dass du bei ihnen weilst, und wäre es nur zwei Stunden am Tag, auch wenn sie nicht bei dir weilen, sondern bei tausenderlei Ablenkungen durch weltliche Sorgen und Gedanken, wie ich es getan habe. Durch diesen Zwang, den sie sich auferlegen, um gern in so guter Gesellschaft zu weilen – du siehst ja ein, dass sie in diesem Punkt am Anfang noch nicht mehr fertigbringen, und manchmal auch später nicht –, bezwingst du, Herr, die bösen Geister, damit sie sie nicht angreifen und von Tag zu Tag weniger Gewalt über sie haben, gibst ihnen aber diese Gewalt, um sie zu besiegen.

Das Buch meines Lebens 8, 6




Teresa-Kalender abonnieren

Sie können sich diese Seite einfach als Lesezeichen auf den Startbildschirm Ihres Smartphones legen und täglich den aktuelle Teresa-Text abrufen. Außerdem können Sie sich die Teresa-Texte per Twitter oder Facebook täglich schicken lassen: