Teresa-Kalender

Teresa-Kalender

So 10. Februar 2019

In der Fastenzeit wird an einem Tag in der Woche der Bußgürtel angelegt, unter der Bedingung, dass Sie ihn ablegen, falls Sie merken, dass er Ihnen schlecht bekommt.

Ich pflege mich sehr, so gut ich nur kann, und habe mich über das, was Sie mir geschickt haben, geärgert, denn es wäre mir lieber, dass Euer Gnaden es essen; Süßigkeiten sind nämlich nichts für mich, auch wenn ich davon gegessen habe und auch weiter davon essen werde. Machen Sie das aber nie wieder, denn ich ärgere mich sehr. Ist es denn nicht genug, dass ich Ihnen nie ein Geschenk mache?

Ich weiß nicht, was die „Vaterunser“ bedeuten, die Sie bei der Verabreichung der Disziplin beten, denn so etwas habe ich nie gesagt. Lesen Sie meinen Brief noch einmal durch, dann werden Sie es sehen; und tun Sie es nicht öfter, als dort gesagt wird, auf keinen Fall mehr als zweimal in der Woche; und in der Fastenzeit wird an einem Tag in der Woche der Bußgürtel angelegt, unter der Bedingung, dass Sie ihn ablegen, falls Sie merken, dass er Ihnen schlecht bekommt; denn da Sie so ein Sanguiniker sind, habe ich da meine großen Bedenken; und da es für die Sehkraft schlecht ist, sich oft zu geißeln, erlaube ich es Ihnen nicht öfter, und auch, weil es eine größere Buße ist, es so maßvoll zu machen, nachdem man einmal damit begonnen hat; denn das bedeutet, den Eigensinn zu brechen. Sie müssen mir sagen, ob Sie sich unwohl fühlen, wenn Sie den Bußgürtel anlegen.

Brief an Lorenzo de Cepeda, 10. Februar 1577




Teresa-Kalender abonnieren

Sie können sich diese Seite einfach als Lesezeichen auf den Startbildschirm Ihres Smartphones legen und täglich den aktuelle Teresa-Text abrufen. Außerdem können Sie sich die Teresa-Texte per Twitter oder Facebook täglich schicken lassen: