Teresa-Kalender

Teresa-Kalender

So 16. Februar 2020

Bei dir, Herr, angekommen, werde ich alles fertig bringen, wenn nur du dich nicht von mir entfernst.

Andere waren auch nur Frauen, aber die haben aus Liebe zu dir heroische Taten vollbracht. Ich tauge zu nichts weiterem, als Worte zu machen; darum willst du, mein Gott, mich nicht zu Werken gebrauchen. Alles, worin ich dir dienen darf, läuft auf Worte und Wünsche hinaus, und nicht einmal dazu habe ich die Freiheit, weil ich womöglich in allem versagen würde. Stärke du meine Seele und bereite sie vorher dafür zu, du höchstes aller Güter, mein Jesus, und bestimme dann erst die Wege, wie ich etwas für dich tun kann, denn soviel zu empfangen und nichts dafür zu bezahlen, das auszuhalten, schafft keiner. Koste es, was es wolle, mein Herr, doch lass mich nicht mit so leeren Händen vor dich kommen, da doch der Lohn nach den Werken gewährt werden soll. Hier hast du mein Leben, hier hast du mein Ansehen, hier hast du meinen Willen; alles habe ich dir gegeben, ich bin dein, verfüge du über mich nach deinem Willen. Sehr gut sehe ich, mein Herr, das Wenige, das ich vermag; aber bei dir angekommen, oben auf diesem Aussichtsturm, wo man Wahrheiten erkennt, werde ich alles fertig bringen, wenn nur du dich nicht von mir entfernst. Denn wenn du dich entfernst, so kurz das auch sei, gehe ich dorthin, wo ich schon war, nämlich in die Hölle.

Das Buch meines Lebens 21, 5




Teresa-Kalender abonnieren

Sie können sich diese Seite einfach als Lesezeichen auf den Startbildschirm Ihres Smartphones legen und täglich den aktuelle Teresa-Text abrufen. Außerdem können Sie sich die Teresa-Texte per Twitter oder Facebook täglich schicken lassen: