Teresa-Kalender

Teresa-Kalender

So 14. April 2019

Ich sehe Geheimnisse in uns selbst, die mich oftmals verblüffen; und wie viel mehr muss es noch geben!

Ich betrachtete gerade, als ich dies niederschrieb, dass es in dem von mir erwähnten Vers Dilatasti cor meum heißt, das Herz habe sich erweitert, doch wie ich gerade sage, habe ich nicht den Eindruck, dass das etwas sei, das seinen Ursprung im Herzen habe, sondern an einem anderen, noch viel weiter innen gelegenen Ort, gleichsam in etwas Abgrundtiefem. Ich meine, es muss wohl die Seelenmitte sein, wie ich später begriffen habe und nachher noch sagen werde. Denn wirklich, ich sehe Geheimnisse in uns selbst, die mich oftmals verblüffen; und wie viel mehr muss es noch geben! Mein Herr und mein Gott, wie groß sind deine Großtaten! Und da laufen wir hier wie einfältige Hirtenbuben herum, denn wir glauben, etwas von dir zu erfassen, was wohl so viel wie gar nichts sein muss, da sogar in uns selbst große Geheimnisse verborgen sind, die wir nicht durchschauen. Ich sage „so viel wie gar nichts“ im Vergleich zu dem ganz, ganz Vielen, das es in dir gibt, nicht aber, weil die Großtaten, die wir sogar in dem entdecken, was wir von deinen Werken erfassen können, nicht schon groß wären.

Vierte Wohnungen der Inneren Burg 2, 5




Teresa-Kalender abonnieren

Sie können sich diese Seite einfach als Lesezeichen auf den Startbildschirm Ihres Smartphones legen und täglich den aktuelle Teresa-Text abrufen. Außerdem können Sie sich die Teresa-Texte per Twitter oder Facebook täglich schicken lassen: