Teresa-Kalender

Teresa-Kalender

Mo 29. Juni 2020

Mein Gott, uns, die wir deine wahren Söhne und Töchter sein und auf unser Erbe nicht verzichten wollen, steht es letzten Endes nicht gut an, vor dem Leiden zu fliehen.

O Sohn des Ewigen Vaters, Jesus Christus, unser Herr, wahrhaft König von allem! Was hast du in der Welt zurückgelassen, was wir als deine Nachfahren von dir erben konnten? Was hast du anderes besessen, mein Herr, als Prüfungen, Schmerzen und Schmähungen, und hattest gar nur ein Stück Holz, auf dem du den bitteren Todestrank hinuntergewürgt hast? Mein Gott, uns, die wir deine wahren Söhne und Töchter sein und auf unser Erbe nicht verzichten wollen, steht es letzten Endes nicht gut an, vor dem Leiden zu fliehen. Deine Waffen sind fünf Wunden. Also auf, meine Töchter, das muss unser Wahlspruch sein, wenn wir sein Reich erben sollen! Nicht mit Wohligkeiten, nicht mit Geschenken, nicht mit Ehrenposten und nicht mit Reichtümern wird man gewinnen, was er mit so viel Blut erkauft hat. O vornehmes Volk! Macht doch um Gottes willen eure Augen auf! Schaut, dass die wahren Ritter Jesu Christi und die Fürsten seiner Kirche, ein heiliger Petrus und ein heiliger Paulus, nicht den Weg gingen, den ihr geht! Meint ihr vielleicht, dass es für euch einen neuen Weg geben wird?

Das Buch der Gründungen 10, 11




Teresa-Kalender abonnieren

Sie können sich diese Seite einfach als Lesezeichen auf den Startbildschirm Ihres Smartphones legen und täglich den aktuelle Teresa-Text abrufen. Außerdem können Sie sich die Teresa-Texte per Twitter oder Facebook täglich schicken lassen: