Teresa-Kalender

Teresa-Kalender

Fr 11. Oktober 2019

Es gibt noch sehr viele Dinge, um uns diese heilige Freiheit des Geistes, die wir suchen, zu rauben, da dieser nur unbeschwert von Erde und Blei zu seinem Urheber auffliegen kann.

Wenn wir von jenem lassen und auf diesem viel bestehen, wie auf etwas, das sehr wichtig ist (schaut nur, wie wichtig!), und, hier eingeschlossen, nichts besitzen, sieht es so aus, als hätten wir alles schon getan, so dass es nichts mehr zu kämpfen gäbe. Ach, meine Töchter, wiegt euch nur nicht in Sicherheit und legt euch nicht schlafen, sonst wird es sein wie bei einem, der ganz ruhig ist, weil er ja die Türen aus Angst vor Dieben fest verschlossen hat, diese aber im Haus lässt! Habt ihr noch nicht gehört, dass jener der schlimmste Dieb ist, der im eigenen Haus ist? Wir sind ja noch da. Mehr noch, wenn man nicht sehr umsichtig zu Werke geht, und nicht jede Schwester (als das wichtigste Geschäft, das sie zu erledigen hat) sorgfältig auf sich achtet, dann gibt es noch sehr viele Dinge, um uns diese heilige Freiheit des Geistes, die wir suchen, zu rauben, da dieser nur unbeschwert von Erde und Blei zu seinem Urheber auffliegen kann.

Weg der Vollkommenheit (CE) 14, 1




Teresa-Kalender abonnieren

Sie können sich diese Seite einfach als Lesezeichen auf den Startbildschirm Ihres Smartphones legen und täglich den aktuelle Teresa-Text abrufen. Außerdem können Sie sich die Teresa-Texte per Twitter oder Facebook täglich schicken lassen: