Teresa-Kalender

Teresa-Kalender

Sa 10. April 2021

Fast immer stellte sich mir der Herr als Auferstandener vor Augen, und desgleichen auch in der Hostie.

Fast immer stellte sich mir der Herr als Auferstandener vor Augen, und desgleichen auch in der Hostie; bis auf einige Male, als er mir seine Wunden zeigte, um mich zu stärken, wenn ich in Bedrängnis war. Manchmal zeigte er sich mir auch am Kreuz oder im Garten, oder auch mit der Dornenkrone, aber nur selten; und auch manchmal, wie er das Kreuz trug, – wie ich eben sage – wegen meiner oder anderer Leute Nöte, aber immer mit verklärtem Leib.
Ich habe ziemlich viele Verunglimpfungen und Nöte durchgemacht, wenn ich das sagte, ebenso ziemlich viele Ängste und Angriffe. Es schien ihnen so sicher, dass ich es mit dem Bösen zu tun hatte, dass mich manche Leute sogar beschwören wollten. Das machte mir allerdings wenig aus; mehr setzte es mir zu, wenn ich sah, dass die Beichtväter Angst hatten, meine Beichte zu hören, und wenn ich erfuhr, dass man ihnen etwas gesagt hatte. Trotzdem konnte ich es nie bedauern, diese himmlischen Visionen geschaut zu haben, und nicht für alle Güter und Freuden der Welt hätte ich auch nur eine einzige eingetauscht. Ich habe das immer für einen großen Gnadenerweis des Herrn gehalten, es kommt mir wie ein riesiger Schatz vor, und das hat mir auch der Herr selbst oft und oft bestätigt. Ich sah mich in der Liebe zu ihm sehr wachsen; zu ihm ging ich, um mich über all diese Nöte zu beklagen; immer ging ich getröstet und mit neuen Kräften aus dem inneren Beten hervor. Ihnen zu widersprechen, wagte ich nicht, weil ich sah, dass dann alles noch schlimmer wurde, da sie das für mangelnde Demut hielten. Mit meinem Beichtvater sprach ich darüber; er tröstete mich immer sehr, wenn er mich niedergeschlagen erlebte.

Das Buch meines Lebens 29, 4




Teresa-Kalender abonnieren

Sie können sich diese Seite einfach als Lesezeichen auf den Startbildschirm Ihres Smartphones legen und täglich den aktuelle Teresa-Text abrufen. Außerdem können Sie sich die Teresa-Texte per Twitter oder Facebook täglich schicken lassen: